Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

2. KLEINMACHNOWER BEGEGNUNGSGESPRÄCH

PODIUMSDISKUSSION „Integration durch Familiennachzug“

Am 12. Oktober findet um 18 Uhr in den Räumen des neuen Gemeindehauses das zweite Kleinmachnower Begegnungsgespräch statt, zu dem der Förderverein Begegnungsstätte Alte Schule Kleinmachnow e.V. Sie herzlich einlädt.

Ein aktuelles Thema, über das Frau Dr. Kelek referieren und uns zur Diskussion anregen wird.

Dr. Necla Kelek ist u.a. im Vorstand von TERRES DES FEMMES, wo sie ein Projekt betreut, welches  sich gegen Gewalt im Namen der Ehre und gegen Zwangsheirat in der Türkei richtet;  sie war Mitglied der Deutschen Islamkonferenz, ist im Senat der Deutschen Nationalstiftung. Sie hat mehrere Bücher über das türkisch- muslimische Leben in Deutschland und der Türkei veröffentlicht.             

In allen islamischen Staaten- außer in der Türkei und in Tunesien – ist das muslimische Familienrecht staatlich legitimiert. In diesen  Gesellschaften wird Frauen oft  jegliches Recht auf ein freies , selbstbestimmtes Leben abgesprochen.

Die Flucht- und Migrationswellen der letzten Jahre werden von  jungen muslimischen Männern dominiert. In überwiegender Mehrheit kommen sie aus Ländern, in denen Wertevorstellungen zu den Themen Demokratie, Männlichkeitsbildern, Familie, Frühehe, Sexualität, Religionsvielfalt und Frauenrechte vom dominierenden  europäischen Konsens abweichen. Dies ist für die Integration eine große Herausforderung. -  Wie werden ihnen hier Werte erklärt und vermittelt? Wie erreicht man männliche und vor allem weibliche Geflüchtete? Welche Rolle spielt dabei die Familienzusammenführung?

Die in Istanbul geborene, in Deutschland promovierte Sozialwissenschaftlerin und Publizistin Necla Kelek ist eine der prominentesten islamischen Stimmen in Deutschland. Sie hat sich als Menschenrechtlerin und Kritikerin des autoritären Frauenbild im traditionellen Islam einen Namen gemacht.

Was muss getan werden, damit die Integration von  Menschen mit archaischen Wertevorstellungen  in die freiheitliche Grundordnung unserer Demokratie gelingen kann. Wie können die traditionell-islamischen Werte in Einklang mit freiheitlich, demokratischen Errungenschaften der westlichen Gesellschaft gebracht werden?             

Bücher: Die fremde Braut, Die verlorenen Söhne,  Bittersüße Heimat, Himmelsreise, u.a.               

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung.

Der Förderverein Begegnungsstätte Alte Schule Kleinmachnow e.V. finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen. Um weitere Veranstaltungen dieser Art initiieren oder selbst durchführen zu können, benötigt der Verein Mitglieder, die diese Arbeit allein schon durch ihre Mitgliedschaft unterstützen.